hero-logo

Die Konferenz rund um agile Produktentwicklung (11./12.09.25)

JUBILÄUM - 10 Jahre Working Products: Zwei Tage lang mit anderen Produktmanager:innen Erfahrungen teilen und Neues lernen

11. und 12. September 2025 live, 08./09.09.25 online Workshops

Auch 2025 wieder im Goldbekhaus in Hamburg Winterhude

Was ist die Working Products Konferenz?

Working Products ist die Konferenz über agile Produktkultur - für Produktmanager/innen, Product Owner:innen und alle anderen, die für die Entwicklung und den Support digitaler Produkte und Dienstleistungen verantwortlich sind. Schätzt du den Austausch unter Expert:innen - sehr persönlich und auf Augenhöhe? Möchtest du erfolgreicher im Team arbeiten und bessere Produkte entwickeln? Hast du Interesse, über den Tellerrand zu schauen und beschäftigt dich die Frage, was "gute" Produkte sind und in welchem Klima sie (nachhaltig) gedeihen?

Dann ist die "Working Products" die richtige Konferenz für dich.

Programm:

Wir nehmen ab sofort Vorschläge für Workshops (8. und 9.9.online) und Vorträge (live am 11. und 12.09.) an! link CfP


Vorträge

Workshops (remote)

Was ist die Working Products?

„Working Products“ ist die Konferenz rund um (agile) Produktkultur – für Produktmanager:innen. Product Owner:innen und alle, die für die Entwicklung und Betreuung digitaler Produkte und Services verantwortlich sind. Wer im Team erfolgreicher arbeiten und gemeinsam bessere Produkte entwickeln möchte und sich persönlich unter Expert:innen austauschen möchte, ist genau richtig auf der „Working Products“.

Programm-Update

folgt

Vorträge

Einreichungen unter:

Workshops

Einreichungen unter:

Open Space:

Vorschläge für Sessions können von Teilnehmenden nach dem Ticketkauf eingereicht werden.


Working products

Warum gibt es die Working Products?

Wir möchten einen Ort schaffen, an dem Produktmanager:innen, Product Owner:innen und alle anderen Personen aus der Produktentwicklung Erfahrungen teilen und Neues lernen können.
Die Entwicklung von innovativen und erfolgreichen digitalen Services und Produkten ist extrem komplex, muss sehr schnell erfolgen und verlangt eine maximale Kunden- und Nutzerfokussierung.

Hierfür braucht es eine Produkt- und Kundenkultur im Unternehmen, neue Formen der Organisation und Zusammenarbeit und die dazu passenden Methoden und Prozesse. Auch Mindfulness und Mindful Leadership gewinnen zunehmend an Bedeutung.

Einige Unternehmen sind hier schon sehr weit, während der große Rest versucht, aufzuholen und von den Vorreiter:innen zu lernen. Besonders im Arbeitsalltag der Produktmanager:innen gibt es noch sehr viel Verbesserungspotenzial. Wir laden daher Product Leader:innen ein, um in Vorträgen ihre Erfahrungen weiterzugeben und während der beiden Tage als Gesprächspartner:innen zur Verfügung zu stehen. Die Working Products Konferenz wird so zu einem Ort für intensiven Austausch.


So laufen die Konferenztage ab

10 Jahre "Working Products" - wir sind anders als andere Konferenzen

Die „Working Products“ ist die Konferenz für agiles Arbeiten, wie es ursprünglich gedacht ist: Frei von hierarchischen Strukturen, ohne Dozieren von oben, keine Show. Agile Arbeitskultur, wie sie sein sollte. People over Process....

Auf der „Working Products“ kommen Menschen mit gleichen Interessen und Themen zusammen. Erfahrene und engagierte Speaker, die etwas zu sagen haben ebenso wie interessierte und motivierte Teilnehmer:innen, die etwas bewegt - und die etwas bewegen wollen.

Programmplanung:
Wir nehmen ab sofort Einreichungen an!

  • Vorträge: Die 18 Vorträge werden weiterhin in zwei Tracks live vor Ort im Goldbekhaus stattfinden. Wie gewohnt folgt auf den Vortrag die Speakers Corner.
  • Workshops: Die 4 bis 6 Workshops finden am 08. und 09.09.25 nachmittags als Online-Workshops statt. So entzerrt sich alles und der 10.09. kann für die Anreise genutzt werden.
  • Offene Sessions: Am Donnerstagnachmittag wird es natürlich wieder offene Sessions geben.
    Durch die Verteilung der Vorträge auf 2 Tage und die offenen Sessions fördert die „Working Products“ den Austausch unter Gleichgesinnten. Ohne Berührungsängste, nahbar und auf Augenhöhe. Familiär und gleichzeitig professionell.
    NEU: Alle Teilnehmenden können sofort nach Ticketkauf Themen vorschlagen für den Open Space.

Zum Rahmenprogramm gehören wie immer Meditationen und Achtsamkeitsübungen sowie Qigong und Yoga. Wir werden auch 2025 wieder ein Kanu vor Ort haben. Wir planen wieder Live-Musik Und mal schauen, was uns noch einfällt. Schließlich feiern wir ein Jubiläum:-)
Das vegan-vegetarische Catering kommt wie gewohnt von der wunderbaren Produktionsschule Altona.

Aktuelles zum Programm

Wir werden 18 Vorträge und 4 bis 6 Workshops rund um Produktmanagement, Unternehmenskultur, agiles Arbeiten und Mindfulness haben. Dazu noch verschiedene Workshops und einen Open Space am Donnerstag. Ganz sicher wieder viel Austausch zwischen Teilnehmenden und Vortragenden.
wp-2024-programm-v2.pdf

Das Besondere an der Working Products: Ein exzellentes Programm mit Vorträgen und Workshops erfahrener Expert:innen. Die Speakers Corner nach den Vorträgen, ganz viel Zeit und gemütliche Sitzecken im Hof und am Kanal für Gespräche zwischendurch. Der gemeinsame achtsame Einstieg zum gegenseitigen Kennenlernen. Themen, die uns über den Tellerrand der digitalen Produkte schauen lassen von Speakern, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind. "Was sind gute Produkte?" Das ist die Frage, die uns alle beschäftigt.

"Am Ende der Konferenz hast du mit fast allen Teilnehmenden gesprochen und auf jeden Fall etwas Neues gelernt - versprochen!" (Rolf und Beate Schulte Strathaus, Founder:innen und Kurator:innen der Konferenz)


Das war die Working Products 2024

Das war die Working Products 2023

Highlights der Working Products 2023

Das war die Working Products 2023

Irgendwie war es in diesem Jahr noch mal ne Schippe toller als 2022. Vielleicht lag es einfach daran, dass im Juni das Wetter noch etwas freundlicher ist als im letzten September, wo es doch schon recht kalt und regnerisch war.
Wie dem auch sei, auf der Working Products #8 wurde noch mehr geredet und gelacht. Und alles, außer den Vorträgen und Workshops, fand im Freien statt. Einfach herrlich.
Viele bekannte Gesichter, viele neue Teilnehmende, wieder im Goldbekhaus, wieder mit dem superleckeren Catering der Produktionsschule Altona.
Es waren tolle 2 Tage. Familiärer, intensiver Erfahrungsaustausch zwischen allen Teilnehmern, gute Vorträge und Workshops. Nur die Stand-up-Paddle Boards wurden auch dieses Jahr leider nicht genutzt, trotz Sonne und 26°. Aber wäre ja vielleicht auch blöd, wenn man dabei in den Fleet fällt...

Der komplette Rückblick zur WP 2023




Sponsoren der Working Products Konferenz

User Research mit Liebe

eparo.de
Unser Schwerpunkt liegt auf nutzerzentrierter Product Discovery, User Research und UX-Tests. Unser Antrieb: Perfekte Produkte schaffen - im Team und immer mit dem Nutzer im Fokus. Und genau aus dem Grund richten wir auch jedes Jahr die Working Products Konferenz aus. Unser Interesse: Wir bringen Kunden- und Nutzerverständnis in die Produktteams - dauerhaft und nachhaltig.

Systemisches Coaching und Mediation, Schulungen in Gewaltfreier Kommunikation, Training für Achtsamkeit, Positive Psychologie und Resilienz

Arbeitsfrische.de
Die Arbeitsfrische hat das Ziel, die Arbeitswelt besser zu machen. Wir verbinden Erfahrungen aus der Selbstorganisation mit Coaching, Mindfulness und positiver Psychologie, da wir glauben, dass langfristige und nachhaltige Veränderung bei jedem Einzelnen anfängt. Neue Formen der Zusammenarbeit brauchen auch ein neues Mindset. Die Grundlagen (Empathie, Zuhören, Vertrauen) müssen (wieder) gelernt werden. Wenn wir Achtsamkeit mit uns selbst üben und wir den achtsamen Umgang im Team trainieren, können wir langfristig erfolgreich, gesund und zufrieden arbeiten.

  • Ohne Empathie für mich selbst kann ich auch andere nicht verstehen
  • Ohne Verständnis kein Vertrauen
  • Ohne Vertrauen keine Zusammenarbeit

Weitere Sponsoren gesucht

Interessiert, Sponsor der Working Products 2024 zu werden?


Kooperations- und Medienpartner





Produktionsschule Altona - Tolles Catering von netten Menschen!

Wir arbeiten nun schon seit über 10 Jahren mit der Produktionsschule Altona. Erst nur beim World Usability Day und seit 2016 dann auch für die Working Products Konferenz.
Die Produktionsschule Altona ist eine Schule der besonderen Art. Dort können Jugendlich ihren ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (Hauptschulabschluss) nachholen. Das besondere sind dabei die verschiedenen Werkstätten (Tischlerei, Malerei, Gastronomie, Internet und Grafik), wo die Jugendlichen hauptsächlich praktisch arbeiten.